Spiralmuskelstabilisation nach Dr Smisek, Prag SMS

Stabilisation durch Bewegung

Stabilisierung und Mobilisierung der Wirbelsäule mit Übungen nach einem anatomisch-funktionell begründetem Bewegungs- und Therapiekonzept, die mit einem elastischen Seil ausgeführt werden ist das Thema. Dabei werden die inneren Organe und der Bewegungsapparat systematisch behandelt. Entwickelt wurde diese Methode vor 30 Jahren von Dr. Smisek, einem Arzt für manuelle Therapien in Prag.

Zug nach oben entlastet die Wirbelsäule

Die Hauptbewegungsaktivitäten, die einen Einfluss auf das Formen des menschlichen Bewegungsapparates haben, sind der Gang, das Laufen, und die Arbeit mit ausholenden Armbewegungen in aufrechter Position. Zum Zeitpunkt der Bewegung arbeiten Muskeln gemeinsam miteinander und bilden spirale Muskelketten, die optimal stabilisieren. Mit Hilfe der spiralen Muskelverkettung entsteht im Körper eine nach oben ziehende Kraft, die den Druck auf die Zwischenwirbelscheiben und die Gelenke mindert und deren Versorgung, Regeneration und Heilung ermöglicht.

Gleichzeitig geben die Muskelspiralen der Wirbelsäule eine optimale Beweglichkeit. Da bei unserer Lebensweise das Sitzen und einseitige Bewegungsabläufe überwiegen, sind die spiralen Muskelverkettungen häufig ungenügend trainiert. Fehlhaltungen mit negativen Folgen für den Bewegungsapparat, bis hin zu Krankheiten und Schmerzen können entstehen.

Mehr zum Spiralmuskeltraining

Das Training besteht aus 15 sehr effektiven und leicht zu erlernenden Grundübungen. Es trainiert die spiralen Muskelverkettungen und ist für alle Altersgruppen gut geeignet. Beste Erfolge in Prävention - Therapie – Rehabilitation.:

Prävention - für Gesunde

  • Steigerung der Kondition
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Freude beim Üben
  • Koordination
  • Balance-Training
  • Haltungs- und Gang-Schule
  • Herz-Kreislauf-Training
  • Verbesserung der Figur

Therapie - bei folgenden Diagnosen geeignet

  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule
  • Kyphose und Lordose/li>
  • Skoliose
  • Spinalstenose
  • Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden
  • Kreuzschmerzen
  • Instabilität der Wirbelsäule
  • Koxarthrose (Arthrose des Hüftgelenkes)
  • Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenkes)
  • Hallux valgus
  • Plattfuß
  • Binnenschäden des Kniegelenkes
  • Störungen des Ganges und der Beweglichkeit
  • Schwindel und Taumel
  • Kopfschmerzen
  • Migräne

Weitere Indikationen für die dynamischen Spiralmuskelübungen (begleitend zu ärztlichen Behandlungen)

Vorbereitung auf die Operation und anschließende Rehabilitation nach der Operation von Bandscheibenvorfall, Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk und Schultergelenk.

Weiterführender Link:
http://www.smsystem.de/index_soubory/Prinzipien.htm

Spiralmuskelstabilisation  Kurse

Seit Mai  2012 biete ich in unregelmäßigen Abständen Übungsgruppen an, welche die Spiralstabilisation zum Thema haben. An sechs Abenden (jeweils Donnerstags an 3 Terminen mit jeweils den gleichen Inhalten: 17:00 Uhr, 18:45 Uhr und 20:30 Uhr) mache ich Sie mit den Grundgedanken der SMS bekannt und übe mit Ihnen die 15 Basisübungen die Ihnen, regelmäßig selbständig zu Hause geübt, einen schmerzfreien Rücken bescheren sollen. Die Übungen dienen der Vorbeugung, Therapie, Rehabilitation und der Konditionsverbesserung.

Der nächste SMS Kurs beginnt am Donnerstag 07.November 2013.

SMS SpiralMuskelStabilisation Kurs: Flyer, Anmeldung

Bei Interesse bitte KONTAKT vormerken lassen.